Impressum  Datenschutzerklärung  Drucken  Sitemap  
 
 

Kontakt

Naturheilpraxis Nicole Kubillus
Albrechtstrasse 10
12165 Berlin
Steglitz-Zehlendorf
Tel.: 030 - 797 450 24
Fax: 030 - 797 450 26
mail@heilpraxis-kubillus.de
www.heilpraxis-kubillus.de

» Zum Kontaktformular

Wie läuft eine Manuelle Lymphdrainage ab?

Ganz zu Beginn findet ein Vorgespräch statt, um eventuell vorhandene Vorerkrankungen und die aktuellen Beschwerden zu eruieren. Dann legt sich der Patient auf die Behandlungsliege und wird zugedeckt. Der Patient sollte in bequemer Lage liegen können und nicht frieren, damit einer entspannenden Behandlung nichts im Wege steht.

Dann beginnt der Therapeut mit der Behandlung. Die Manuelle Lymphdrainage in meiner Praxis beginnt immer am Hals. Dort wird der so genannte Terminus, der Ort wo das lymphatische System in das venöse System mündet, freigemacht. Da das Lymphatische System kein geschlossener Kreislauf ist wie unser Blutkreislauf, sondern ein offenes System darstellt, bewirkt man mit der Öffnung des Terminus die Gewährleistung eines guten Abflusses der Lymphe von weiter entfernten Organen.

Nach der Öffnung des Terminus erfolgt die Behandlung von proximal (körpernahen Regionen) nach distal (körperfernen Regionen). Das heisst, man beginnt möglichst nahe am Terminus und arbeitet sich dort abschnittsweise von distal nach proximal. Dabei werden bestimmte Griffe mehrmals wiederholt.

Neuere Untersuchungen haben ergeben, dass bei der Behandlung einer Extremität auch eine Anregung der Lymphmotorik der anderen Extremität stattfindet. Das heisst, dass bei der Behandlung eines geschwollenen Beines, die mit der Lymphdrainage erwünschte Wirkung auch an der unbehandelten Seite einsetzt.

Nach der Behandlung sollte der Patient sich möglichst ausruhen und sich wenn möglich noch ein wenig hinlegen. Die Manuelle Lymphdrainage wirkt auch noch einige Zeit nach der eigentlichen Behandlung nach und regt das System weiter an. Deshalb sollte in dieser Zeit auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr, am besten Wasser, verdünnte Säfte oder Tee, geachtet werden. In der Regel kommt es durch das Anregen des Lymphsystems auch zu einem vermehrten Harndrang. Diesem sollte man folgen und nicht unnötig die Blase strapazieren.

Copyright by Heilpraxis Kubillus