Impressum  Datenschutzerklärung  Drucken  Sitemap  
 
 

Kontakt

Naturheilpraxis Nicole Kubillus
Albrechtstrasse 10
12165 Berlin
Steglitz-Zehlendorf
Tel.: 030 - 797 450 24
Fax: 030 - 797 450 26
mail@heilpraxis-kubillus.de
www.heilpraxis-kubillus.de

» Zum Kontaktformular

Wie kann man sich eine Behandlung mit Ohrkerzen vorstellen?

Viele Menschen fragen sich, wie so eine Ohrkerzenanwendung aussieht und halten sich zurück, weil sie eine falsche Vorstellung von der Ohrkerze haben. Deshalb hier eine kurze Beschreibung, wie eine Anwendung mit Ohrkerzen in meiner Praxis aussieht.
Um Beschwerden und Kontraindikationen abzuklären, findet zunächst eine kurze Anamnese statt. Dabei werden die Beschwerden und deren Herkunft genau abgeklärt. Dann findet die Untersuchung des äusseren Gehörgangs statt. Dazu wird am sitzenden Patienten die Ohrmuschel ganz leicht nach hinten gezogen und ein Otoskop (Instrument zur Untersuchung des Gehörganges) an das Ohr geführt. Dies ermöglicht einen Einblick in den äusseren Gehörgang und auf das Trommelfell.
In meiner Praxis ist für eine warme, ruhige und erholsame Atmosphäre gesorgt und der Patient kann sich nun hinlegen und entspannen. Jetzt werden beide Ohrbereiche mit einer energetischen Creme massiert. Diese Vorbereitung wird als sehr wohltuend empfunden, fördert die Durchblutung und stimuliert verschiedenste Akupunkturpunkte am Ohr.
Der Patient legt sich dann auf eine Seite und die erste brennende Ohrkerze wird senkrecht an sein Ohr geführt und sanft luftdicht an den Gehörgang gelegt. Schon bald kann der Patient ein wohltuendes Knistern wahrnehmen. Das Abbrennen einer Ohrkerze dauert 10-12 Minuten. Ist die Anwendung beendet, werden mit einem kleinen Ohrlöffelchen Cerumen- und Kondensatrückstände der Kerze aus dem äusseren Gehörgang entfernt. Dann folgt die Ohrkerzenanwendung am anderen Ohr. Es fliesst keinerlei Wachs in das Ohr und auch die Flamme erreicht zu keiner Zeit die Ohrmuschel. An den Ohrkerzen befindet sich eine Markierung, die anzeigt, wann die Ohrkerze gelöscht werden sollte.
Ist die zweite Ohrkerze abgebrannt, findet eine Nachruhezeit von 10-15 Minuten statt.

Wie oft soll eine Ohrkerzenanwendung wiederholt werden?

Ohrkerzen Heilpraktiker Berlin

Zur Reinigung des Ohres und zur Entspannung, können die Ohrkerzen in einmaligen Sitzungen angewendet werden. Bei Menschen mit übermässiger Ohrschmalzbildung empfehle ich eine Anwendung alle 2-3 Monate. Dabei sollte zwischendurch möglichst auf die Anwendung von Ohrstäbchen verzichtet werden, da diese durch den Druck auf die Poren, diese oftmals verstopfen und feinen Wattestaub im Gehörgang hinterlassen können.

Bei akuten oder chronischen Erkrankungen empfehle ich eine Stosstherapie. In der ersten Woche finden 3 Anwendungen statt, in der zweiten Woche 2 und in der dritten Woche noch eine. Danach wird bis zur vollständigen Abheilung 1-2 mal monatlich eine Ohrkerze pro Ohr angesetzt. Selbstverständlich wird nach jeder Anwendung der Heilungsverlauf beobachtet, um die weitere Behandlung abzuwägen.
Bei hartnäckigem Tinnitus kann eine Behandlung über mehrere Monate nötig sein.
Bei Neigung zu Ohrbeschwerden, Tubenkatarrhen, Mandelschwellungen, Erkältungen etc. können die Ohrkerzen alle paar Monate profilaktisch angewendet werden.

Generell werden immer beide Ohren behandelt. Dies gilt auch für Reinigungs- oder Entspannungsanwendungen. Die beidseitige Anwendung fördert die Entspannung und verbessert die Kommunikation der beiden Hirnhälften.

Anwendung von Ohrkerzen in meiner Praxis

Ich wende die Ohrkerzen als Einzeltherapie zur Reinigung und Entspannung an oder begleitend zur homöopathischen Behandlung. Bei akuten und chronischen Erkrankungen hat sich die Kombination von konstitutioneller Homöopathie und Ohrkerzen als wertvoll erwiesen.
Eine Ohrkerzenbehandlung dauert in meiner Praxis inkl. Ohruntersuchung, Ohrmassage, Ohrkerze und Nachruhen ca. 45 Minuten. Da bei der ersten Behandlung eine ausführlichere Anamnese gemacht, müssen Sie hierfür mind. 1 Stunde Zeit mitbringen. 

Copyright by Heilpraxis Kubillus